Internet per Funk: LTE als Alternative zu DSL

Home / Gastartikel / Internet per Funk: LTE als Alternative zu DSL

Nachfolgend lesen Sie einen Gastartikel der Breitbandprofis, welcher mir freundlicherweise zur Veröffentlichung in diesem Blog bereitgestellt wurde.

Internet per Funk: LTE als Alternative zu DSL

Viele Bewohner ländlicher Gegenden verzweifeln beim Surfen: Sie müssen sich mit einem langsamen DSL-Anschluss oder sogar ISDN begnügen. Das Surfen wird damit zur Qual, weil der heutige technische Standard einen schnellen Datentransfer voraussetzt. Für Anwendungen wie Videos gilt das besonders. Die gute Nachricht für Betroffene ist, dass sie nicht auf den Ausbau des Netzes warten müssen. Mit LTE gibt es für sie eine Alternative.

Leistungsstarkes Internet über LTE

Der Vorteil von LTE besteht darin, dass die Datenübertragung über Funk erfolgt. LTE dient der mobilen Kommunikation mit Smartphones, lässt sich aber auch problemlos für einen stationären Internet Anschluss einsetzen. Die Datengeschwindigkeit steht bei den besten Anbietern dem DSL-Angebot in nichts nach: Sie kann bis zu 100 MBit/s im Download betragen, im Upload bis zu 40 MBit/s. Diese Geschwindigkeit ermöglicht optimales Surfen, große Datenpakete stellen kein Problem dar. So können Nutzer ohne jedwedes Ruckeln Videos in hoher Qualität ansehen.

Auf das Surfvolumen achten

Zwischen DSL-Tarifen und LTE-Tarifen existiert jedoch ein gewaltiger Unterschied: Während fast alle DSL-Anbieter eine Flatrate offerieren, begrenzen die Unternehmen bei LTE das Datenvolumen. Die Bandbreite reicht von etwa 10 bis 30 Gigabyte im Monat. Diesen Aspekt sollten User berücksichtigen und sich lieber für ein größeres Datenvolumen entscheiden. Das macht den Tarif in der Regel auch ungleich teurer als beispielsweise einen DSL-Anschluss. Zum Vergleich: Laut Bundesnetzagentur benötigt der durchschnittliche Nutzer monatlich rund 31 Gigabyte, also etwas mehr als bei den umfangreichsten LTE-Paketen. Die Experten des Portals www.breitbandprofis.com weisen deshalb auf eine weitere Option für alle ohne schnellen DSL-Anschluss hin: Internet per Kabelanschluss. Die Kabelfirmen haben das Angebot in den letzten Jahren deutlich ausgebaut, Kunden profitieren von hohen Geschwindigkeiten und einer Flatrate. Allerdings sind diese Anschlüsse trotz Ausbaus noch nicht überall verfügbar, Interessierte müssen die Verfügbarkeit prüfen.

Comments(0)

Leave a Comment

Bist Du Mensch oder Maschine? *